Potenzmittel Tipps

Alles über Potenzpillen

Potenzmittel – Was es zu beachten gibt

leave a comment »

Wichtiges über Potenzmittel

Potenzmittel

Bei Männern im mittleren bis höheren Alter (ab 60) sind Potenzstörungen fast schon völlig normal, jedoch leiden heutzutage auch junge Männer immer öfter unter dem Probleme erektile Dysfunktion. Ursachen gibt es für Potenzschwächen reichlich, relativ oft sind sogar einige Beschwerden in Kombination für das Problem verantwortlich.

Potenzmittel und Potenzsteigerung sind mit Sicherheit nichts neues, schon vor hunderten von Jahren waren Männer auf der Suche nach langfristigen Lösungen für Erektionsprobleme. Heute kann man gegen Impotenz tun, ob ein rezeptpflichtiges oder rezeptfreies Potenzmittel verwendet wird, hängt von Ihren Zielen ab.

Der Potenzmittel-Markt änderte sich entscheidend nachdem man den Arzneistoff Sildenafil fand, welcher 1998 von der Firma Pfizer auf den Markt gebracht wurde. Synthetische Potenzpillen machen es möglich die Potenz des Mannes kurzfristig zu verbessern, das Potenzproblem wird dabei aber nicht behoben.

Ärgerlicherweise kann es zum Teil zu Nebenwirkungen kommen und eignen sich aufgrund dessen nicht für jeden mann. Nicht erwünschte Medikamentenwirkungen reichen von Gesichtsrötung bis zu Problemen beim Atmen, was nicht gerade spaßig ist. Acht geben sollten Sie bei Generika, also günstigen Kopien von Potenzmitteln, da hier in vielen Fällen gepfuscht wird.

Im Gegensatz dazu, wirken natürliche Potenzmittel nicht auf die Schnelle, können dafür jedoch die Potenz des Mannes permanent erhöhen. Diese Form der Potenzförderung basiert auf der Erfahrung der traditionelle chinesischen Medizin und weiteren jahrtausendealten Lehren wie der indischen Ayurveda. Ein Beispiel für ein natürliches bzw. pflanzliches Potenzmittel ist Tribulus terrestris, die Pflanze mit gelben Blüten wird schon seit Jahrtausenden in Indien bei Erektionsschwächen eingesetzt wird.

Die meisten pflanzlichen Inhaltstoffe sind gut verträglich und das lässt sie zu einer beträchtlichen Konkurrenz für andere Mittel zur Potenzstärkung werden. Da nahezu alle pflanzlichen Potenzmittel als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen sind, kann man die Potenzmittel ohne Rezept bekommen.

Ungeachtet des Aufwands, ist ein Besuch beim Arzt vor der Einnahme eines potenzfördernden Mittels absolut zu empfehlen. Er ist der einzigste, der feststellen kann, wie man die Potenzstörung effektiv therapiert. Wird bei der ärztlichen Untersuchung herausgefunden, dass keine physischen Gründe für die Potenzschwäche vorliegen, wird auf Medikamente in vielen Fällen verzichtet oder sie werden nur als Übergangslösung eingesetzt.

Versagensängste und Stress sind vor allem bei jüngeren Männern die gängigsten Ursachen für Erektionsstörungen. Erektionsprobleme werden schnell zum Teufelkreis. Ist das bestehende Problem rein psychischer Natur, können Entspannungstechniken und pflanzliche bzw. natürliche Potenzmittel echte Wunder wirken.

Advertisements

Written by sebulon8

November 16, 2010 um 12:16 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: